Podologie

Was ist Podologie?

Der Begriff Podologie stammt aus dem Griechischen, podos = der Fuß und beschreibt die nicht-ärztliche Heilkunde am Fuß.

Die medizinische Fußpflege oder Podologie ist per Gesetz als heilberufliche Tätigkeit eingeordnet. Die Ausübung des Berufes bedarf deshalb einer staatlichen Anerkennung.

Jeder, der den Titel Podologe oder medizinischer Fußpfleger tragen möchte, muss eine vollschulische Ausbildung mit anschließender staatlicher Prüfung nachweisen.

Wir „Podologen“ (Link zu Podologengesetz) (Staatliche examinierte medizinische Fußpfleger) kümmern uns gerne um Ihre Fußprobleme.

Als anerkannter medizinischer Fachberuf ist der Podologe Mittler zwischen Patient und Arzt. Er erkennt rechtzeitig pathologische Veränderungen am Fuß die eine ärztliche Behandlung erfordern und arbeitet eng mit angrenzenden Berufsgruppen wie z.B. Dermatologen, Orthopädieschuhmacher, Physiotherapeuten oder speziellen Fußambulanzen zusammen.

Fachwissen und langjährige Erfahrung, regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen vor allem im Bereich „Diabetes“ ermöglichen mir und meinen Mitarbeiterinnen verantwortungsbewusstes (Be)Handeln.